Bildergalerie Autotransport

Unsere Referenzen beim Transportieren von Autos sprechen für sich

Jetzt unverbindlich Autotransport anfragen

Rufen Sie uns an: 01575-800 800 9

zum Kontaktformular
WhatsApp schreiben

Autotransport in Deutschland: Alle Informationen im Überblick

Dass ein Auto eigentlich zum Fahren gebaut ist, steht nicht zur Debatte. Dennoch kann es vorkommen, dass ein Fahrzeug nicht mehr fahrbereit ist, keine Zulassung für den Straßenverkehr in Deutschland erhält oder vor einer hohen Laufleistung geschont werden soll. In diesen Fällen, und auch, wenn Sie einen Gebrauchtwagen kaufen oder verkaufen, ist ein Auto-Transport hilfreich. Mit einem speziellen Transporter lässt sich das Automobil bequem und kostengünstig von A nach B bringen. Wir verraten, was Sie über den Autotransport wissen sollten.

Welche Vorteile bietet der Auto-Transport?

Die Vorteile, die der Auto-Transport bietet, sind offensichtlich. Der Transport ist auch dann möglich, wenn das Fahrzeug, beispielsweise wegen eines Getriebeschadens oder Unfalls, nicht mehr fahrbereit ist. Gleichzeitig wird bei einem Transport auf der Ladefläche des Transporters auch der Kilometerstand geschont. Die Abholung mit dem Autotransporter ist überall möglich, sodass der PKW auch vor der Haustür aufgeladen werden kann. Fahrzeuge, die nicht mehr selbständig fahren können, keine Zulassung beziehungsweise Versicherung besitzen oder besonders wertvoll sind, lassen sich auf schonende Weise transportieren.

Die Vorteile vom Transport im Überblick

  • schnell und einfach

  • kostengünstig

  • schonende Überführung

  • von Haustür zu Haustür

  • ohne Zulassung möglich

  • Abholung von Unfallstelle

  • Umzug in andere Stadt oder Bundesland

Wann ist ein Autotransport empfehlenswert?

Ein Auto-Transport ist immer dann empfehlenswert, wenn das Automobil nicht mehr auf eigener Achse fahren kann, nicht mehr beziehungsweise noch nicht zugelassen ist oder geschont werden soll. Letzteres ist vor allem bei teuren Sportwagen sowie seltenen Oldtimern der Fall. Aber auch private Autos, die aufgrund eines Defekts zur Werkstatt zu bringen sind, lassen sich mit der Seilwinde auf die Ladefläche ziehen und transportieren. Gleichzeitig ist der Autotransport geeignet, um Gebrauchtwagen, die beim Händler gekauft, aber noch nicht zugelassen sind, mit ihrem neuen Besitzer zu vereinen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Grundsätzlich gibt es keine speziellen Voraussetzungen, die für einen Fahrzeugtransport notwendig sind. Das macht diese Methode der Überführung besonders einfach und kostengünstig. Das Auto braucht keine Zulassung und muss auch nicht fahren können. Es sollte aber rollfähig sein. Dank Seilwinde und Haken lässt sich das Automobil auf die Ladefläche hochziehen und somit an jedem Ort abholen. Auf diese Weise lassen sich sogar Fahrzeuge mit Motorschaden oder Getriebeschaden oder nach einem Verkauf aufladen, abschleppen und zur Werkstatt transportieren.

Mit welchen Kosten ist beim KFZ-Transport zu rechnen?

Die Kosten, die bei einem Auto-Transport anfallen, können sehr unterschiedlich sein. Dabei spielen vor allem die Entfernung der Überführung sowie die Art des Transports eine entscheidende Rolle. Je weiter das Auto zu transportieren ist, desto höher fallen die Kosten aus.
Weiterhin können zusätzliche Extras, wie eine Abholung vor der Haustür, eine spezielle Versicherung oder eine besonders schnelle Durchführung, den Preis steigern. Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, einen professionellen Anbieter mit dem Fahrzeugtransport zu beauftragen. Diese Unternehmen setzen in der Regel qualifizierte und geschulte Mitarbeiter ein, damit das Auto sicher und schnell seine neue Heimat erreicht.

  • Was soll transportiert werden?
    (Fahrzeugtyp, Größe, fahrbereit/nicht fahrbereit)
  • Wo soll das Fahrzeug abgeholt werden?
    (Adresse mit PLZ und Ort)
  • Wohin soll das Fahrzeug gebracht werden?
    (Adresse mit PLZ und Ort)
  • Wann soll das KFZ transportiert werden?
    (an welchem Tag bzw. in welchem Zeitraum)
  • Gibt es etwas zu beachten?
    (besondere Behandlung wie z.B. Abdeckplane, seltenes Fahrzeug)

Am schnellsten geht es, wenn Sie uns Ihre Anfrage für einen Transport per Formular übermitteln oder uns direkt anrufen.

zum Kontaktformular

Ein Auto transportieren: Welche Alternativen gibt es?

Sofern der Pkw noch fahrbereit ist und keinen großen Schaden aufweist, kann der Auto-Transport auf eigener Achse erfolgen. Dazu lässt sich bei der zuständigen Zulassungsbehörde ein Kurzzeitkennzeichen beantragen, das fünf Tage gültig ist. Allerdings muss das Fahrzeug sich dafür in einem verkehrssicheren Zustand befinden. Bei einem Export ins Ausland ist zudem zu beachten, dass ein spezielles Ausfuhrkennzeichen notwendig ist. Im Vergleich zum Auto-Transport fallen die Kosten minimal geringer aus.
Im Gegenzug liegt hier ein erhöhter Mehraufwand vor, sodass die Fahrt auf dem Transporter grundsätzlich vorzuziehen ist.

Jetzt Angebot anfordern